Web2.0

Sekundärliteratur:

  • http://l3t.tugraz.at/index.php/LehrbuchEbner10/index
  • etivities …
  • Mediendidaktik: Konzeption und Entwicklung mediengestützter Lernangebote, Michael Kerres
  • Fremdsprache Deutsch –  BL
  • Handbuch E-Learning: Lehren und Lernen mit digitalen Medien; Patricia Arnold , Lars Kilian , Thillosen , Gerhmer
  • Lernplattformen für das virtuelle Lernen:Evaluation und Didaktik; Rolf Schulmeister

Links:

Werkzeuge:

Digitale Arbeitsblätter: http://www.lehrer-online.de/366309.php

Digital Storytelling (Zsf.): http://www.kreativemedienbildung.de/page/2011/05/erzahlen-auf-die-digitale-art/#comment-104

Favoriten:

Ideen zum Arbeiten mit Wortwolken im Unterricht:

Zwei Beispiele von mir. (Zum Vergrößern bitte anklicken. ) Landeskundethemen GER A1-B1:

F. Kafka aus „Wandlung“:

 

 

 

 

http://1hannes1.wordpress.com/_-m/bloggen/
Gedanken zum Bloggen im Dezember 2008:

Blogs, Bloggen, Blogger …

Mein erster Eindruck: Es gibt unglaublich viele Blogs, die sich mit dem Lernen von Fremdsprachen beschäftigen.

Viele DaF-Blogs sind eigentlich Materialsammlungen und bieten darüber hinaus andere Seiten/Links an, meine ich. Sie sind deshalb nicht wirklich interaktiv, worin ich die eigentliche Chance von Blogs sehe.

Die Bandbreite an Möglichkeiten Blogs einzusetzen, hat mich beeindruckt. Ich habe versucht eine Art Typologie (selbstverständlich unvollständig) zu erstellen:

  • Projekt-Dokumentation
  • Lerntagebuch
  • Reflexion (Projekte, Verfahrensweisen beim Lernen etc.)
  • Portfolio-Arbeit
  • Materialsammlung (Texte, Verweise, Links, Literaturlisten etc.)
  • Übungen Online
  • Präsentation (Aufgaben, Ergebnisse, Anleitungen)
  • Diskussionsplattform
  • Virtueller Treffpunkt

Mir scheint, dass es einen deutlichen Überhang an Blogs gibt, in denen Text im Mittelpunkt steht. Varianten von Leseverstehensaufgaben und Übungen zu Lektüre sind häufig anzutreffen.

dazu auch:

http://blogagogy.wordpress.com/

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*